Das Fuss-Band

Das Fuss-Band kann angewendet werden bei:
Knick-, Senk-, Platt-, Spreiz- und Hohlfuss, Hallux valgus, Hammerzehen, etc.

Download PDF Fuss-Band

 

Wichtige Muskelketten werden automatisch beim Gehen aktiviert

Das Fussband hilft dem Fuss die wichtigen Muskelkette zu aktivieren, um das Fussgelenk zu stabilisieren. So trainiert man den Fuss beim Gehe.

Fuss-Band, Beckenstellung, Beinachse

Beckenstellung

Auswirkung auf die Fussposition

Aus einer X-Bein-Stellung kann ein Senkfuss und aus einer O-Bein-Stellung ein Hohlfuss resultieren oder andere Beschwerden auftreten. Eine Beinachsenanpassung ist daher bei Fussproblemen sehr wichtig. Und mit einem Aufrichten des Beckens, kann dies erreicht werden. Man kann beobachten, wie sich die Oberschenkel nach aussen drehen, sich die Knie gerade aus richten und der Unterschenkel sanft nach innen dreht. Dadurch wird mehr Druck auf die Aussenkante der Ferse gegeben, und das Fersenbein kann sich aufrichten. Mit einem Gegenimpuls auf das Grosszehengrundgelenk, wird der Fuss verschraubt.

Fuss-Workshop, Steigbügel, Fussgewölbe

Der Steigbügel

Mit dem Fussband wird der Steigbügel aktiviert

Eine wichtige Muskelschlaufe im Unterschenkel ist der Steigbügel. Er besteht aus (1) Schien- und (2) Wadenbeinmuskeln, die unter dem Fussgewölbe einen gemeinsamen Ansatz haben. Die Schienbeinmuskeln drehen die Ferse nach aussen, die Wadenbeinmuskeln drehen den Vorfuss nach innen. So entsteht das Längsgewölbe, eine stabile Schraubenspirale.

Langsgewölbe, Fuss-Band, Fuss-Workshop

Das Längsgewölbe

Das Fussband unterstützt folgende Bewegung im Fuss: Die Ferse dreht nach aussen und steht lotrecht. Der Vorfuss dreht nach innen und das Grosszehengrundgelenk hat guten Bodenkontakt. Das Längsgewölbe spannt sich von der Fersenaussenkante bis zum Grosszehengrundgelenk. Arbeiten die Steigbügel-Muskeln im Unterschenkel, wirkt sich das auf unsere Knie- und Hüftgelenkstellungen aus. Und somit wären wir beim Becken angekommen ;-)