Behandlung eines Bandscheibenvorfalles ohne OP


Bandscheibenvorfall

Bandscheibenvorfall mit der Spiralstabilisation nach Dr. Richard Smisek behandeln.

Spiralstabilisation wurde vor ca. 30 Jahren von Dr. Richard Smisek im sportlichen Bereich entwickelt, um die Leistung von professionellen Athleten zu verbessern. Ebenfalls nutzte Dr. Smisek diese Übungen später auch um mehr Muskelgleichgewicht bei seinen Patienten in der Rehabilitation zu erreichen.

 

Spiralstabilisation - Behandlung eines Bandscheibenvorfalles

Die Spiralstabilisation ist ein Training mit einfachen Übungen, die leicht zu lernen und demzufolge ideal für das Üben zu Hause sind.  Das Programm ist sehr wirkungsvoll und deshalb ist es gut für alle Menschen geeignet, die unter Rückenscherzen, Nackenverspannungen, Schulterprobleme, Hüftgelenks- oder Kniegelenksarthrose leiden.

 

Sanfte Übungen als Wirbelsäulen-Therapie

Mit diesen Übungen trainierst Du dir eine optimale Körperhaltung an. Durch die Anspannung der Muskelketten richtet sich die Wirbelsäule auf, während die Bandscheiben entlasten und so schliesslich der ganze Körper (Muskeln und Gelenke) regenerieren kann.
Bei täglichem Üben werden schon innerhalb kurzer Zeit grosse Erfolge erzielt. (Dr. Smisek empfiehlt 2x 20min pro Tag) Man stellt schon nach ein paar Wochen eine Verbesserungen der Haltung und eine Schmerzlinderungen fest.

www.spiralstabilization.com/de

 

Trainieren statt operieren

Behandlungsbeginn: September 2011, bei Dr. Smisek. Der Patient trainierte jeden Tag mindestens 2x 30min zu Hause mit dem elastischen Band. Ein Jahr später hat sich das Gewebe wunderbar erholt. (Auf dem Bild oben sehr schön zu sehen)